NachtrÀgliche Horizontalsperre

 

RĂŒckmeldungen unserer Kunden


... möchte ich mich bedanken für Ihre hervorragende Arbeit an unserem Neubau, besonders für die Abdichtung an unserem Schacht. Wir sind sehr zufrieden und werden Sie überall weiter empfehlen.

(Peter C.)

 


Einbau nachtrÀglicher Horizontalsperren

NachtrÀgliche Horizontalsperren

Die Bildergalerie braucht JavaScript und den Adobe Flash Player. Flash installieren...

Ausgangssituation

In einem Fachwerkhaus wird Feuchtigkeitseintritt mit Schimmelbildung im Sockel-Innenbereich der Küche festgestellt. Fußleisten sind bereits angegriffen.

 

Problemlösung

Nach erfolgter Zustandsanalyse und dem Erkennen der Schadensursache; in diesem Fall das Fehlen der Horizontalsperre, kann eine fachgerechte Instandsetzung geplant werden.

Es erfolgt eine nachträgliche Horizontalsperre im Bohrlochverfahren. Diese verhindert weiter aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk. Die von Schimmel befallenden Innenwände werden ebenfalls nach vorheriger Trocknung fachgerecht saniert. 

 

Fazit

Zustandsanalysen bilden im Vorfeld die Grundlage für die Vorgehensweise bei der Sanierung. Das Auffinden von Schadensursachen ist die Vorraussetzung für eine fachgerechte Sanierungsplanung.

Nach erfolgter Instandsetzung können sich die Bewohner wieder bedenkenlos in ihren Räumen aufhalten.