Wir sind zertifiziert

 

 

Rückmeldungen unserer Kunden

… Wir gratulieren Ihnen außerdem für die Auszeichnung mit 5 Sternen und freuen uns mit Ihnen darüber, denn jeder Stern ist absolut verdient. Haben Sie noch einmal vielen Dank für Ihre gute Arbeit an unserer Veranda.

(Maria und Martin W.)

Abdichtung durch Vergelen

 

Gelschleierinjektionen

Die Gelschleierinjektion oder Abdichtung durch Vergelung kommt dort zum Einsatz, wo herkömmliche, in der DIN 18195 beschriebene Abdichtungsverfahren nicht eingesetzt werden können. Gelschleierinjektionen können sonst übliche Abdichtungsverfahren in baulichen Sonderfällen weitestgehend ersetzen.

 

Bei der Abdichtung durch Vergelung wird eine abgedichtete Fläche (Schleier) an dem unmittelbar am Bauwerk anliegenden Baugrund oder innerhalb der vorhandenen Bausubstanz (Flächeninjektion in das Mauerwerk) injiziert.

 

Die typische Abdichtung durch Vergelung erfolgt bei der nachträglichen, vertikalen oder horizontalen Abdichtung. Besonders dort, wo aufgrund von bautechnischen oder kalkulatorischen Gründen eine Abdichtung von außen nicht zweckmäßig oder möglich ist sowie bei anstehendem Wasser im Gründungsbereich, bietet die Abdichtung durch Vergelung eine fachgerechte Alternative zu herkömmlichen Abdichtungsmaßnahmen.

 

In der Regel ist das Bauwerk dem Einfluss von Wasser mit einem starken hydrostatischen Druck ausgesetzt. Grundwasser oder anstehendes Sickerwasser findet seinen Zugang über vorhandene Risse ins Innere des Gebäudes. Dies erfordert für die Abdichtung durch Vergelung die Anwendung von schnell reagierenden Injektionsmitteln.

 

Bei der Gelschleierinjektion wird das zu sanierende Bauteil in einem bestimmten Raster durchbohrt und das Injektionsmittel unter Druck mit Hilfe von Injektionspackern als Schutzschicht hinter die Wand oder auch unter die Bodenplatte verpresst. Flankierend erfolgen gegebenenfalls Verdämmmaßnahmen.

 

Die bei der Abdichtung durch Vergelung verwendeten Gele besitzen z. B. eine niedrige Viskosität, eine einstellbare Reaktionszeit, keine Eigenfestigkeit (weich-elastisch) und eine gute Verformbarkeit (reines Gel und Gel-Sand-Gemisch). Es ist diffussionsfähig (Fähigkeit der Wasserabgabe und – aufnahme) und ist physiologisch unbedenklich.

 

Eingebracht werden Gele über eine spezielle Packertechnik mit Mehrkomponentenpumpen.

 

Grundsätzlich sind Abdichtungen durch Vergelung Sondermaßnahmen, die durch einen qualifizierten Partner geplant und durchgeführt werden sollten.

 


Quelle: Remmers

Beispiel einer Abdichtung durch Vergelung


Praktische Auswirkung:  Abgedichtete Wandfläche von außen. Sichtbar wird die Wirkungsweise des Injektions-mittels im Erdreich.

Quelle: WEBAC

Quelle: WEBAC

 

Innenansicht – Während der Abdichtung durch Vergelung

InnenansichtQuelle: Georg Neu GmbH

InnenansichtQuelle: Georg Neu GmbH