Elementwandabdichtung

Elementwände aus Beton kommen vermehrt bei der Herstellung wasserundurchlässiger Bauwerke; sogenannte „weiße Wannen“, zum Einsatz.

 

Eine besondere Schwachstelle bei der Abdichtung von Fertigteilen und Elementwänden aus Beton gegen drückendes Wasser sind die Fugen. Aufgrund der industriellen Vorfertigung besitzen Elementwände ansonsten ein dichtes Betongefüge mit wasserundurchlässigen Eigenschaften. Mit dem contaflexactiv-System erfolgt die Abdichtung der Fugen direkt auf der Außenwand. Mit einem hochquellfähigen, bentonitbeschichteten Folienstreifen oder Dichtungsbändern in Verbindung mit Fugenblechen werden die Fugen zwischen den Elementwänden auf einer Breite von 25 cm abgedichtet. Das Eindringen von Wasser wird dadurch dauerhaft verhindert.

 

Die Herstellung der Fugenabdichtung bei Elementwänden durch die Georg Neu GmbH bietet dem Rohbauunternehmen nachfolgende Vorteile:

 

  • Hohe Sicherheit in der Herstellung von WU-Bauwerken
  • Geprüftes System gemäß allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis (abP) MFPA Leipzig
  • Die Gewährleistung für die Abdichtung gegen drückendes Wasser wird durch die Georg Neu GmbH übernommen
  • Das Rohbauunternehmen kann sich auf sein „Kerngeschäft“ konzentrieren

 

Das contaflexactiv-System

Die Bildergalerie braucht JavaScript und den Adobe Flash Player. Flash installieren...